Ny-Hary-Logo

ny-hary.de

Ny Hary Deutschland  ᐅ

Aktivitäten in Deutschland


Smoothies für spendierfreudige Lehrer

Die Kaufmännische Schule in Göppingen ist seit mehr als 10 Jahren mit vielen Aktionen, Spenden und Bildungspatenschaften ein treuer Begleiter von Ny Hary.

Organisiert werden all die Aktionen von Daniel Most. Er ist Lehrer dort.

In diesem Jahr sollte es wieder einen Spendenlauf geben. Dafür hatte Daniel Most sich dieses Mal etwas Besonderes ausgedacht.

Er selbst wollte mitlaufen und suchte sich Sponsoren unter seinen Kolleginnen und Kollegen. Außerdem verkündete er, er würde bei einer Gesamtlehrerkonferenz Smoothies zubereiten, wenn sich mehr als 50 KollegInnen fänden, die ihn sponsern würden.

Das ließ sich das Kollegium der Kaufmännischen Schule nicht zweimal sagen.

Es fanden sich tatsächlich 52 sponsorwillige LehrerInnen, die Herrn Most mit 50 Cent oder 1 € pro gelaufener Runde unterstützen wollten.

Am Tag des Sponsorlaufes lief Daniel Most 15 Runden und konnte so über 400 € von seinen persönlichen Sponsoren einsammeln.

Nun war aber auch das Einlösen der Wettschulden fällig.
Im September, an einem besonders langen Gesamtlehrerkonferenz-Tag, bereitete er unter Mithilfe von Schülern für alle Lehrer leckere erfrischende Smoothies zu.

Mit diesen ließ sich die Konferenz sicher bestens überstehen.

Die Kinder in Madagaskar und Ny Hary sagen Dank für diese gelungene Aktion.

 

   

nach oben

Spendenlauf der Konrad-Widerholt-Grundschule

„Jetzt hab ich doppelt Gutes getan – was für meine Gesundheitund was für ein Kind in Madagaskar.“ So fasste eine Schülerin das Geschehen zusammen, nachdem sie beim Spendenlauf der Konrad-Widerholt Grundschule zu Gunsten von Ny Hary viele Runden gelaufen war. An die Bundesjugendspiele angegliedert erliefen so die Schülerinnen und Schüler insgesamt sagenhafte 5000€. Bei der Scheckübergabe, zu der Projektleiter Stefan Büschelberger an die Schule gekommen war, erklärte er den interessierten Schülerinnen und Schülern, dass Ny Hary damit unter anderem fast 14.000 Mahlzeiten realisieren kann.

Zur Pressemitteilung im Teckboten (22.07.2017)

    

nach oben

Sommerkonzerte 2017 am Arndt-Gymnasium Dahlem

«Charity for Madagascar» war das Motto von drei Konzertabenden, welche rund dreihundert Schüler in einer Vielzahl von Orchestern, Chören und BigBands vom 21.-23. Juni gestalteten. Von Bruchs Violonkonzert über Harry-Potter-Filmmusik bis hin zu Swing und Funk konnten sich die Zuhörer einmal mehr von dem außergewöhnlichen musikalischen Niveau des Fachbereichs Musik und der JazzKooperative Berliner Schulen unter der Leitung von Dr. Martin Burggaller überzeugen. Im Rahmen der Konzerte durfte unser Projektleiter Stefan Büschelberger – selbst einmal Bigband-Leiter in der JazzKooperative - den Zuhörern unsere Vereinsarbeit auf Madagaskar und insbesondere unsere offenen Jugendbildungsangebote näherbringen. Neben den Schülern gilt unser besonderer Dank aber auch den vielen eingebundenen Lehrern, Coaches, Eltern, Ehemaligen und Freiwilligen, die bei Organisation und Bewirtung am Erfolg der Abende mitwirkten.

Ganz herzlichen Dank für die warmherzige Unterstützung unserer Arbeit und die unglaublich vielen Spenden!

  

nach oben

„Tiere im und am Wasser“ machen sich für NY HARY stark

Ausschnitt aus einem der Bilder der Künstlerin Stephanie Kölle

 

Die Kirchheimer Künstlerin Stephanie Kölle stellte von April bis Dezember 2016 im Restaurant „Salädle“ in der Dettinger Straße 2 in Kirchheim unter Teck neue Werke zum Thema „Tiere im und am Wasser“ aus. Wie bereits schon früher spendet sie den Erlös aus dem Verkauf der Bilder für unsere Kinder. So profitierten Schüler in Madagaskar vom Erfolg dieser Ausstellung. Herzlichen Dank, Stephanie Kölle!

nach oben

Ein reich gedecktes „Tischlein Deck Dich“ für Madagskar

Anlässlich des 20 Jährigen Bestehens von „Tischlein deck dich“ in Weilheim verantstaltete die Inhaberin Silke Huss-Lehmann eine Tombala mit attraktiven Preisen zugunsten unseres Bildungszentrums. Die Tombola war ein großer Erfolg und so konnte Silke Huss-Lehmann einen Scheck mit fantastischen 900 EUR an unser Team überreichen. Das NY HARY-Team und die Kinder bedanken sich herzlich für diesen tollen Einsatz.

nach oben

Erfolgreicher Basar

Bei typischen Novemberwetter fand der diesjährige Madagaskar-Bazar am 19.11. in Kirchheim unter Teck statt. Das starke Verkäufer-Team hatte diesmal einen Platz unter der Rathaus-Arkade reserviert und behielt deshalb trockene Füße und kühlen Kopf. Trotz des Schmuddel-Wetters kamen viele treue Förderer zu unserem Stand und spendeten so großzügig, dass die Einnahmen für madagassische Gewürze und Handarbeiten sogar den Vorjahreswert übertrafen. Vielen Dank allen, die gekommen sind!

nach oben

OpenAirKonzert 2016 der JazzCooperative Berlin

Das Arndt-Gymnasium Dahlem und die ihm angeschlossene JazzCooperative Berlin unterstützen unser Bildungszentrum in Miarinarivo seit seiner Gründung. Wie jedes Jahr veranstalteten sie auch im Sommer ein BigBandMeeting, dessen Erlöse nach Madagaskar gespendet werden. Bei herrlichem Wetter fand am 2. Juli 2016 das OpenAirKonzert im Innenhof des Kunstquartiers Bethanien in Berlin-Kreuzberg statt. Und wie alle Jahre waren viele Zuhörer begeistert von feurigen Jazz-Themen und der hohen künstlerischen Qualität der vielen jungen Musiker aus insgesamt sieben Bands.  Allen Organisatoren und jungen Musikern sagen wir herzlichen Dank für ihren Einsatz.

nach oben

Madagaskar-Basare 2015 in Kirchheim und Ohmden

Genau in den sechs Stunden unseres Basars am 21. November in der Kirchheimer Fußgängerzone hatte das Wetter ein Einsehen: es regnete nicht, es stürmte nicht und die erste winterliche Kälte war erträglich. Die Menschen, darunter viele Förderer unseres Projektes, nutzten die Gelegenheit, um am Samstagmorgen ihre Einkäufe zu tätigen und dabei unsere frischen Gewürze für die Weihnachtsbäckerei gegen eine angemessene Spende zu erstehen. Madagassische Taschen wurden schon im Vorgriff auf Weihnachten besorgt und auch andere madagassische Handarbeit fand großen Anklang. Die gegen Ende etwas frierende, aber ungebrochen engagierte Standbesatzung konnte bei wieder einsetzendem Regen zufrieden einpacken und sich über viele gute Gespräche und eine volle Spendenkasse freuen.

 

Eine Woche später konnten dann alle, die den Madagaskar-Basar in Kirchheim verpasst hatten, in Ohmden auf dem Christkindlmarkt ihre Besorgungen nachholen. Beide Basare waren ein voller Erfolg, zufriedenen Spendern standen hohe Einnahmen für die Kinder in Madagaskar gegenüber.

nach oben

Hohe vierstellige Summe beim Spendenlauf in Göppingen erlaufen

Jedes Jahr aufs Neue ist die „Kaufmännische Schule Göppingen“ für eine Überraschung gut! Unter der Leitung von Daniel Most wurde zum wiederholten Mal ein Spendenlauf an der Kaufmännischen Schule in Göppingen zu Gunsten von Ny Hary veranstaltet. In diesem Jahr kam eine unglaubliche Rekordsumme im hohen vierstelligen Bereich zusammen. Die Schüler und Lehrer, die sich selbstständig Sponsoren suchten, rannten bei heißem Wetter eine Stunde um den Schulkomplex um die Kinder in Miarinarivo zu unterstützen. Der Gründer von Ny Hary und Projektleiter in Miarinarivo, Stefan Büschelberger, war in Göppingen vor Ort um die Teilnehmer persönlich anzufeuern und ihnen zu danken.

Auch wir möchten uns im Namen des ganzen Vereins und vor allem der Kinder in Madagaskar bei Daniel Most und der „Kaufmännischen Schule Göppingen“ für die andauernde langjährige Unterstützung und im Besonderen für diese fantastische Einzelspende herzlich bedanken!

 

Bild von Angela Mayer

 

nach oben

Mit dem Verkauf von Freundschaftsbändchen die Freundschaft zwischen Kindern verschiedener Völker enger knüpfen

Ende des Schuljahres 2013/14 haben sich Schülerinnen und Schülern der Geestlandschule Fredenbeck in Niedersachsen während der Projekttage mit dem Thema "Madagaskar gibt es nicht nur im Film" beschäftigt. Viele Ideen konnten sie dabei aus unserer Info Mappe für LehrerInnen entnehmen. Dabei lernten sie auch das Projekt Antseranantsoa kennen und es entwickelte sich schnell die Bereitschaft zu helfen. Fleißig wurden Freundschaftsbänder geknüpft und für den guten Zweck verkauft. Dabei wurde die tolle Summe von 70 € erwirtschaftet.

Das gesamte Team von Ny Hary sagt allen Beteiligten herzlichen Dank für die Idee, deren Umsetzung und die Bereitschaft mitzuhelfen.

nach oben

Junge Unternehmer für Madagaskar

Unsere jungen Förderer Nico, Maja, David und Marie - deren Unternehmungsgeist wir schon früher kennen und schätzen lernen durften, haben sich wieder was Tolles ausgedacht. Am besten lassen wir sie selber berichten:

VIEEELEN DANK, Ihr Vier, für Eure tolle Idee von allen Schülern in Antseranantsoa!!

nach oben

Schüler aus Waldaschaff in unermüdlichem Einsatz für Madagaskar

Im Schuljahr 2012/13 haben die Schüler der Volksschule Waldaschaff mit nicht nachlassen wollendem Eifer Spendengelder gesammelt für Kinder im Schülerwohnheim Antserantsoa. Seit über fünf Jahren untersützen mittlerweile einzelne Klassen oder die ganze Schule ihre madagassischen Mitschüler. Dieses Jahr gab es gleich mehrere gesunde Pausenfrühstücke, einen Weihnachtsbazar und das Schul-Sommerfest, bei dem kräftig für Madagaskar verkauft und gesammelt wurde. Das Resultat ist beeindruckend hoch: über 20 madagassische Grundschüler können davon ein Jahr lang an allen Schultagen ihre - meist einzige - warme Mahlzeit gekocht bekommen! Vielen Dank nach Waldaschaff für Euren Einsatz!

nach oben

Bigband Meeting 2013 in Berlin an neuem Veranstaltungsort

Bereits zum achten Mal fand am 9. Juni 2013 in Berlin ein Jazz Open Air der Jazzkooperative Berliner Schulen statt. Damit der Weg für die Besucher und Bandmitglieder nicht mehr so weit ist, wurde als Austragungsort erstmals der Innenhof des Kunstquartiers Bethanien mitten in Kreuzberg am Mariannenplatz gewählt. Viele Eltern, Verwandte und Freunde fanden sich bei dem Treffen ein, das "Grooves for Madagascar" versprach und bei dem NY HARY mit einem Informationsstand vertreten war.

Sechs Bands spielten im 30-Minuten-Takt fetzige Jazzmusik aller Stilrichtungen und begeisterten das fachmännische Publikum mit ihrem Können. Der Leiter der Jazzkooperative, Dr. Martin Burggaller, durfte bei der Besetzung der Instrumente kräftig rochieren, weil Terminenge nach dem Abitur und vor Ferienbeginn manche Lücke gerissen hatte, die bravourös gefüllt wurden.

NY HARY durfte für die Schüler in Madagaskar von Elternvertretern des Arndt-Gymnasiums Dahlem eine RIESIGE Spende entgegen nehmen, die aus den Getränkeverkäufen der verschiedenen Konzerte im Schuljahr 2012/13 zusammengekommen war.

Der Wettergott spielte in diesem Jahr bis zum Ende mit. Erst als alle Instrumente abgebaut und verstaut waren, kam ein Platzregen über Berlin, der sich im wahrsten Sinne des Wortes "gewaschen" hatte.

nach oben

Kaufmännische Schule in Göppingen mit neuem Spendenrekord

Im siebten Jahr der Unterstützung unseres Schülerwohnheimes Antseranantsoa ließen sich Schüler und Lehrer der Kaufmännnischen Schule etwas Besonderes einfallen: Alle Klassen organisierten während ihres Sportunterrichts einen Spendenlauf, für den mit großem Einsatz viele Unternehmen und private Spender in der Umgebung als Sponsoren gewonnen wurden. Das Ergebnis war, sowohl was die sportlichen Leistungen als auch das finanzielle Ergebnis betraf, sensationell: mit rekordverdächtigen Rundenzahlen wurde ein Spendenaufkommen erzielt, das die bisher schon tollen Ergebnisse an der Schule bei weitem übertraf. Das Lehrer-Team um Ny Hary-Verbindungslehrer Daniel Most konnte anlässlich der Weihnachstsfeier 2012 einen dicken Scheck für die Schüler in Madagaskar an unseren Projektleiter Stefan Büschelberger übergeben. Ein herzliches "Danke schön!" an alle Schüler, Lehrer und Sponsoren in Göppingen.

nach oben

Bildungspartnerschaft "mit Weitblick"

Seit vier Jahren fördert die Studenteninitiative Weitblick e.V. in Münster unser Bildungszentrum - bisher wurden regelmäßig zehn Schüler als Patenkinder unterstützt. Mit einer gerade vereinbarten langfristigen Bildungspartnerschaft öffnet sich eine neue Dimension der Zusammenarbeit: Studenten aus Deutschland wollen sich ab sofort aktiv beteiligen an der Durchführung von Bildungsmaßnahmen in Antseranantsoa. Sie werden sich jeweils über einen Zeitraum von drei Monaten als Gastdozenten verpflichten und vor Ort je nach Eignung und Talent einerseits und nach Bedarf andererseits unterschiedliche Bildungsprojekte ausarbeiten und durchführen. Gleichzeitig will Weitblick den Ausbau von Antseranantsoa zum Offenen Jugendzentrum für alle 4.000 Schüler in der Stadt Miarinarivo finanziell unterstützen. Das NY HARY Team ist gespannt auf die weitere Entwicklung! Die erste Gastdozentin wird bereits Ende Februar in Madagaskar erwartet.

Eine starke Initiative unterstützt die Jugendbildung auf Madagaskar: Jeder kann mitmachen!

nach oben

Pilotversuch "Energiesparendes Kochen" mit erfreulichem Resultat

Das auf Inititative des Esslinger Unternehmers Karl-Heinz Scheffler vom Deutsch-Madagassischen Verein Esslingen und Ny Hary Deutschland ins Leben gerufene Pilotprojekt zum kombinierten Kochen auf Parabolkochern und effizienten Kochstellen wurde planmäßig nach einem Jahr ausgewertet.

Das Ergebnis ist bemerkenswert. Ny Hary-Projektleiter Stefan Büschelberger: "Aufgrund der in den 18 Familien gesammelten Erfahrungen kan man davon ausgehen, dass der Brenholzverbrauch por Jahr und Familie im Durchsschnitt von etwa 12 auf 4 Ochsenkarrenladungen sinken kann." Für die befragten Familienvorstände war dabei die erzielte Kostenersparnis nicht einmal der wichtigste Vorteil gegenüber der auf Madagaskar üblichen Kochweise auf offenem Holzkohlefeuer. Viele nannten an erster Stelle andere Argumente wie die Ersprarnis an Zeit und Aufwand, bessere Kochleistung und Arbeitssicherheit sowie geringere Gesundheitsbelästigung und höhere Sauberkeit infolge wegfallender Rauchentwicklung.

Die Partner des Pilotversuchs werden das Projekt nun fortsetzen und sukzessive weitere Dörfer für die umweltschonende Kochtechnik erschließen.

Links eine herkömmliche Kochstelle, in der Mitte die selbsgemauerte energiesparende Herdstelle, rechts ein Parabolkocher

nach oben

Bilder für Bildung auf Madagaskar

Die Kirchheimer Malerin Stephanie Kölle stellte von September bis Dezember 2011 insgeamt 37 Aquarelle im Rathaus von Reichenbach einer breiten Öffentlichkeit vor. Erfolgreich - denn 17 Bilder davon fanden einen neuen Eigentümer, die letzten beiden bei einer "amerikanischen Versteigerung". Den gesamten Erlös aus den Verkäufen spendete die Künstlerin für die Jugendbildung in Antseranantsoa, wo sie schon seit Jahren zwei Mädchen als Patenkinder unterstüzt. Ausführlicher Bericht in der Esslinger Zeitung vom 02. Januar 2012

nach oben

Partnerschaft mit "Zukunft Madagaskar"

Der Förderverein Zukunft Madagaskar in Reutlingen fördert die Hochschule ESSVA in Antsirabe durch Stipendien für madagassische Studenten sowie die Entsendung von deutschen Gastdozenten nach Antsirabe. Nach Besuchen der Gastdozenten in unserem Bildungszentrum Antseranantsoa haben beide Vereine eine Partnerschaft vereinbart, um Erfahrungen und Wissen über Madagaskar auszutauschen und begabte Absolventen aus unserem Bildungszentrum durch ESSVA-Stipendien zu fördern.

nach oben


nach oben